PORTAFID M3-K

Flammenionisationsdetektoren zur Überprüfung von erdverlegten Gasleitungen

Der tragbare Flammenionisationsdetektor PORTAFID® M3K ist die perfekte Unterstützung für die oberirdische Überprüfung von erdverlegten Gasleitungen. Er arbeitet zuverlässig und sehr präzise, zeigt keine Querempfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit und reagiert selektiv nur auf Kohlenwasserstoffe. Das PORTAFID® M3K besitzt eine 0,4-l-Brenngasflasche, die separat auf dem Rücken getragen wird.

Vorteile:

  • automatische Zündung beim Einschalten/manuelle Nachzündung möglich
  • automatische Nullpunkteinstellung
  • lineares Anzeigeverhalten von 0 - 10.000 ppm
  • einstellbare Alarmschwelle
  • automatische Alarmscharfschaltung
  • Volumenstrom- und Flammenüberwachung
  • 2-stufiger Druckregler mit hoher Druckstabilität
  • Anzeige der Restbetriebszeit
  • Justagemöglichkeit von 10, 100, 1.000 oder 10.000 ppm CH4
  • Ausgabe der Messwerte über RS-232C-Schnittstelle (Anschlussmöglichkeit für PC-, GPS- und Leakplotter-Systeme) möglich (SEWERIN-Software)
  • beleuchtete LCD-Anzeige
  • analoge und digitale Messwertanzeige
  • automatische und manuelle Messbereichsumschaltung
  • Schleppzeiger zur Anzeige der maximalen Konzentration
  • Betriebszeit (Akku) mit laufender Pumpe 8 Stunden
  • Vollladung innerhalb von 2,5 Stunden